Denkmalschutz

Die bauliche Denkmalpflege wird durch Gesetze der einzelnen Bundesländer geregelt.

Denkmalpflege ist ohne Zweifel notwendig, sie darf jedoch nie als Einzelziel betrachtet werden.
Bei der Modernisierung und Sanierung von Denkmälern bzw. denkmalgeschützten Häusern sind immer alle Ziele in Einklang zu bringen.

– Erhalt von Einzelgebäuden die das Stadtbild prägen.
– Schutz von bau- oder kunstgeschichtlich wesentlichen Bauteilen oder Einzelgebäuden
– Wünsche des Bauherrn bezüglich einer zeitgemäßen Ausstattung und dem Erhaltungs-
Zustand des Gebäudes.

Je früher man die Denkmalbehörden in den Planungsprozess mit einbezieht, desto einfacher wird der Abgleich der Zielsetzungen.
Unser Architekt unterbreitet Ihnen Lösungsvorschläge und erarbeitet Maßnahmenkataloge die den von Ihnen gewünschten Vorgaben am nächsten kommen.

Es ist wichtig, dass alle denkmalerhaltenden Baumaßnahmen wie:

– die Wiederherstellung der Tragfähigkeit der Bauteile
– das Ausbessern oder die Erneuerung der Dacheindeckung und der
Regenwasserableitung
– die Trockenlegung von stark durchfeuchteten Wänden
– die Ausbesserung bzw. die fachgerechte Erneuerung von Putzen, Anstrichen und
Wandbekleidungen.
in die Planungen einfließen.

Aber auch Maßnahmen zur Standardverbesserung, die die Nutzung des Gebäudes beeinflussen, werden durch die Ämter für Denkmalpflege in der Regel eine Zustimmung finden. Es ist wichtig, dass ein Gebäude mit zeitgemäßer Ausstattung auch vom Bauherren optimal genutzt werden kann.

In diesem Zusammenhang bieten wir Ihnen
– den Einbau einer neuen Heizungsanlage
– den Einbau zeitgemäßer Bäder und Küchen
– einen zeitgemäßen Wärme, Feuchte und Schallschutz, sowie Brandschutz
an.

Gerne nehmen wir uns Zeit für Ihr Vorhaben. Vereinbaren Sie mit uns einen kostenlosen Beratungstermin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *